Warum schmerzt mein Rücken ständig?

Über 2,3 Millionen ÖsterreicherInnen leider unter chronischen Rückenschmerzen. Doch wie sind die Dauerschmerzen entstanden und wie kann man die Schmerzen wieder loswerden?

Rückenschmerzen können erstmalig durch unterschiedlichste Ursachen ausgelöst werden: Osteoporotische Deckplatteneinbbrüche, Abnutzung der Facettengelenke, muskuläre Überbeanspruchung, Bandscheibenvorfälle oder auch übertragene Schmerzen aus anderen Körperregionen um nur einige Ursachen zu nennen. Im Normalfall regeneriert sich der Körper wieder ganz von alleine und die Beschwerden nehmen wieder ab.

Bestehen die Schmerzen aber über einen längeren Zeitpunkt, steht die Betroffene/der Betroffenen unter ständigen Stress, hat Angst vor Bewegungen oder ignoriert die Schmerzen können die Schmerzen chronisch werden. Aufgrund von neurophysiologischen Veränderungen auf Rückenmarksebene wird der Schmerz immer stärker wahrgenommen und schneller weitergeleitet, das schmerzhafte Areal breitet sich immer weiter aus und das Gehirn “lernt” die Schmerzen. Kommen noch depressive Verstimmungen, sozialer Rückzug und Vermeidung von Bewegung dazu steckt die Betroffene/ der Betroffene in einem regelrechten Teufelskreis.

Wie schafft man es jetzt aber den Teufelskreis zu durchbrechen und die Schmerzen zu reduzieren?

  1. Suchen Sie sich einen Spezialisten, der Ihnen der Sie anleitet, die wie sie mit den Rückenschmerzen am Besten umgehen. Selbsternannte YouTube-Experten, die Ihnen eine einfache Lösung vorgaukeln sind dabei aber eher schädlich als nützlich. Hier wird der Körper meist einfacher dargestellt, als er in Wirklichkeit funktioniert. Was am Anfang einleuchtet und logisch erscheint, kann aber auf Dauer ohne richtige Befundung ins Negative umschlagen.
  2. Es ist wichtig zu Erkennen, dass die Schmerzen nicht von einer “kaputten” Struktur generiert werden, sondern sie der Schmerz verselbstständigt hat und zur eigenen Schmerzkrankheit entwickelt hat. Eine Buchempfehlung hierzu ist Butlers: Schmerzen verstehen. Im Buch werden die Mechanismen zur Schmerzentstehung einfach erklärt und die Schritte zur Selbsthilfe erklärt.
  3. Bleiben Sie in Bewegung. Ein angepasstes Bewegungsprogramm hilft Ihnen mit den Schmerzen besser umzugehen und natürliche Bewegungsmuster wieder zu erlernen. Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass PatientInnen mit Rückenschmerzen die natürliche Bewegung beim Heben von Lasten verlernt haben und unphysiologische Bewegungen ausführen.
  4. Nehmen Sie sich Zeit! Die Rückenschmerzen haben sich über mehrerer Wochen und Monate manifestiert und daher dürfen Sie keine sofortige Besserung erwarten. Wenn Sie aber konsequent an den Rückenschmerzen arbeiten nehmen diese im Laufe der Zeit jedoch ab und Sie können wieder ein normales Leben führen. Wir freuen uns, wenn wir Sie dabei unterstützen dürfen.

 

Bei Fragen oder Anregungen melden Sie sich über unsere Website, Facebook oder Instagram bei uns! Sie können auch gerne für eine Beratung einen Online-Termin bei uns vereinbaren.

Möchten Sie regelmäßig unseren Gesundheitsblog lesen? Dann können Sie uns Hier folgen.

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen