Das 4te Brustwirbel Syndrom

Das T4-Syndrom umfasst verschiedene Auswirkungen im Bereich der Brustwirbelsäule und der Arme. Symptome können Schmerzen, Taubheit, Schwellungen oder Temperatur Veränderungen der Haut sein. Dabei treten die Symptome meistens beidseitig auf und es gibt keinen klaren Auslöser dafür. In der Befundung werden andere Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen ausgeschlossen (Einengung von Blutgefäßen bzw. Nerven, Herzerkrankungen, Rückenmarksverletzungen). In der weiteren Untersuchung sind schmerzhafte und steife Wirbel in der oberen Brustwirbelsäule (in der Nähe des 4ten Brustwirbelkörpers = T4) auffällig. (Klinische Muster in der Manuellen Therapie, 2011; Physiopedia, 2021)

Was haben jetzt Symptome in den Armen mit schlecht beweglichen und schmerzhaften Brustwirbelkörpern zu tun? In der Brustwirbelsäule befindet sich der sogenannte sympathische Grenzstrang. Der sympathische Grenzstrang ist eine Ansammlung von Nervenfasern und Nervenkörpern des Sympathikus. Aufgaben des Sympathikus ist die unbewusste Steuerung von verschiedensten Körperfunktionen. Im Groben kann man sagen der Sympathikus bereitet den Menschen auf körperliche Anstrengung vor. Somit setzt er den Körper in eine Einsatzbereitschaft. Und dieser sympathische Grenzstrang verläuft direkt vor den Wirbelkörpern. Die Hypothese ist, dass bei Personen mit einem T4-Syndrom Nerven des sympathischen Grenzstranges nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren und es deswegen zu Problemen kommt.

Physiotherapie beim T4-Syndrom

In der Physiotherapie stehen für die Behandlung für das T4-Syndrom mehrere Techniken zur Auswahl. Mit manueller Therapie der Brustwirbelsäule wird die Beweglichkeit verbessert und der Sympathikus über den sympathischen Grenzstrang  behandelt (Chu et al., 2014; Kingston et al., 2014). Auch Behandlungen der Muskeln und Faszien im Bereich der Brustwirbelsäule und der Symptome sind eine Möglichkeit.
Für längerfristige Verbesserungen sind Haltungskorrekturen, aktive Übungen und das soziale Umfeld wichtige Faktoren.

 

Bei Fragen oder Anregungen melden Sie sich über unsere Website, Facebook oder Instagram bei uns! Sie können auch gerne für eine Beratung einen Online-Termin bei uns vereinbaren.

Möchten Sie regelmäßig unseren Gesundheitsblog lesen? Hier können Sie uns folgen.

4 Kommentare zu „Das 4te Brustwirbel Syndrom“

  1. Pingback: Parasympathikus - Erholungsmodus - Rückenschmerz.at

  2. Pingback: Das 4te Brustwirbel Syndrom – Skoliose Netzwerk Österreich – SNÖ

  3. Gut zu wissen, dass angenommen wird, dass bei dem T4-Syndrom die Nerven des sympathischen Grenzstranges nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren. Ich habe ähnliche Beschwerden mit den Wirbeln an der Brustwirbelsäule. Ich werde die Tage definitiv eine Physiotherapie machen, damit mir gut geholfen wird.

    1. Rückenschmerz.at

      Lieber Herr Schwarz,
      hoffentlich konnte der Beitrag Ihnen weiterhelfen und die Physiotherapie bringt die erhofften Verbesserungen. Lassen Sie uns wissen, was bei der körperlichen Untersuchung vor Ort festgestellt wurde und ob Sie mit der Physiotherapie zufrieden waren.
      Liebe Grüße,
      Ihr Rückenschmerz.at Team

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen