So kräftigen Sie Ihren Core

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden in unserer Gesellschaft. Bis zu 85% aller Bürger erleben mindestens einmal in ihrem Leben eine Episode von unspezifischen Rückenschmerzen. Neben der eingeschränkten Lebensqualität haben Rückenschmerzen auch einen großen sozialökonomischen Einfluss. Die Anzahl der Krankheitstage und die Kosten für Rehabilitation steigen rasant an (AWMF Leitlinie Nicht-spezifischer Kreuzschmerz, 2017).

In der Therapie steht besonders die Bewegung im Vordergrund. Eine gezielte Bewegungstherapie wird angewendet um die Schmerzen zu reduzieren, die Beweglichkeit zu verbessern und die muskuläre Funktion wieder herzustellen. Sowohl generelle Bewegungstherapieprogramme als auch spezielle Kräftigungsprogramme für den Rumpf sind im Hinblick auf die funktionellen Parameter förderlich. Gerade in der Frühphase der Rehabilitation wird der beste Erfolg wird erreicht, wenn funktionelle Trainingsprogramme mit speziellen Rumpfübungen (Core-Stability) kombiniert werden (Coulombe et al. 2017).

So kräftigen sie Ihren Core

Eine einfache Übung ist der Plank. Gehen Sie in den Unterarmstütz und auf die Zehenspitzen. Der Rücken ist gerade, parallel zur Matte, eingestellt. Achten Sie darauf, dass sie weder in ein Hohlkreuz fallen, noch das Gesäß zu hoch nach oben schieben. Halten Sie diese Position so lange wie möglich und führen Sie die Übung regelmäßig durch.

Unser vollständiges Rückentrainingsprogramm finden sie hier.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen